Login | Anmelden | Suche | FAQ | Forum Index
  Forum Homöopathie  Dieses Forum ist oeffentlich Status: Geschlossen  
Diskussionsthema an einen Freund schicken Diskussionsthema an einen Freund schicken
  Thema: Konstitutionstyp Sepia Forum Index    
Scenna
Beitraege Gesamt: 7
Mitglied Seit:
2-Nov-2001
Beitrag vom 8-Apr 13:00  Betrachte Benutzerprofil von Scenna   [ 0 mal geaendert ]
Auch wenn es mir nicht paßt, ich bin wohl ein Sepia.

Aber das Problem ist ein anderes. Seit 1993 habe ich MS
und werde seit 1994 homöopathisch mit Nosoden behandelt. Bisher so gut, dass kein Schub mehr aufgetreten ist.

Meine Homöopathin wollte mich jedoch nicht im Unklaren darüber lassen, dass es in seltenen Fällen möglich sei, dass durch die Einnahme eines Konstitutionsmittels
alte Erkrankungen wieder auftauchen könnten, in meinem Fall also die MS.

Was haltet Ihr HOmöopathen davon ? Soll ich es nehmen, vorsichtshalber mal erst in D 30 ?
Ich wäre euch sehr dankbar für eine Antwort.

Viele Grüße
Scenna
---------------
0book
 [ IP wird nicht angezeigt ]
HP Helmut
Beitraege Gesamt: 110
Mitglied Seit:
25-Feb-2002
Beitrag vom 8-Apr 18:46  Betrachte Benutzerprofil von HP Helmut   [ 1 mal geaendert ]
Hallo!

Auf die Frage "Was haltet ihr Homöopathen davon" muß ich dir zwei Antworten geben:

Einmal ist es sicher richtig, daß im Verlauf einer chronischen homöopathischen Behandlung alte Beschwerden wieder auftreten, nämlich dann, wenn sie nicht ganzheitlich geheilt, sondern unterdrückt wurden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Unterdrückung mit allopathischen oder homöopathischen Mittel erfolgt ist. Wenn die Behandlung der MS nach den Regeln der klass. Homöopathie erfolgte und die Gesamtheit von Körper, Geist und Seele behandelt wurde, ist dies eher nicht zu erwarten.

Allerdings erhältst du auf die Frage, ob du Sepia einfach mal in D 30 nehmen sollst, ein ganz entschiedenes nein!
Aus deiner Fragestellung darf ich schließen, daß du diese "Diagnose" bei dir selbst gestellt hast.
Eine Konstitutionsbehandlung sollte nur nach Rücksprache mit einem Homöopathen durchgeführt werden. Außerdem würde nicht mal ein erfahrener Homöopath eine Konstitutionsbehandlung bei sich selbst durchführen wollen, weil ihm dazu die nötige Distanz und Objektivität fehlt.

Und: "Vorsichtshalber" eine niedrige Potenz zu nehmen, ist sowieso Käse. Entweder geht man davon aus, daß das Mittel richtig ist, dann gebe ich es in angemessener Potenz, oder es ist nicht richtig, dann gebe ich es überhaupt nicht.

Auf jeden Fall kann ich dir nur empfehlen, für eine Konstitutionsbehandlung, die wirklich Erfolg versprechen soll, einen Homöopathen aufzusuchen.

Gruß
Helmut

---------------

Aude sapere!


book
Zuletzt Geaendert: 8-Apr 19:35 [ IP wird nicht angezeigt ]

Beitraege Gesamt: 3
Mitglied Seit:
13-Apr-2001
Beitrag vom 9-Apr 3:00  Betrachte Benutzerprofil von   [ 0 mal geaendert ]
Hallo Helmut,
Sepia wurde durch eine Homöopathin festgestellt und sie empfahl auch D 30.

Also, keine Selbstbehandlung.

Was meinst du jetzt ?


Gruß Scenna
---------------
fröhlich sein, Gutes tun
und die Pfeifen schwatzen lassenbook
 [ IP wird nicht angezeigt ]
HP Helmut
Beitraege Gesamt: 110
Mitglied Seit:
25-Feb-2002
Beitrag vom 9-Apr 10:11  Betrachte Benutzerprofil von HP Helmut   [ 0 mal geaendert ]
In diesem Fall spricht eigentlich nichts dagegen, sofern der Fall durch die Homöopathin gut betreut wird. Mich irritiert aber trotzdem dein Ausdruck "vorsichtshalber in D 30"; hat dir deine Homöopathin denn keine entsprechenden Dosierungsrichtlinien gegeben?

Außerdem weiß ich ehrlich gesagt nicht, was dir an Sepia so mißfällt. Sepia hat außerordentlich liebenswerte Seiten. Oder ekelst du dich vor dem Tintenfisch?

Gruß
Helmut
---------------

Aude sapere!


book
 [ IP wird nicht angezeigt ]

Beitraege Gesamt: 3
Mitglied Seit:
13-Apr-2001
Beitrag vom 10-Apr 3:14  Betrachte Benutzerprofil von   [ 0 mal geaendert ]
Hallo Helmut,
die Homöopathin sagte, ich solle vorsichtshalber
zu Anfang die D 30 nehmen.

Zu Sepia: Es ist erfreulich, dass Sepia auch gute Seiten hat. Welche sind das denn ?
Bisher hörte ich nur von "Giftspritze", Abneigung gegen geliebte Menschen...

Meinst Du, dass D 30 gar nichts bringt ?

Danke für deine Antwort.
Gruß
Scenna
---------------
fröhlich sein, Gutes tun
und die Pfeifen schwatzen lassenbook
 [ IP wird nicht angezeigt ]
HP Helmut
Beitraege Gesamt: 110
Mitglied Seit:
25-Feb-2002
Beitrag vom 10-Apr 6:15  Betrachte Benutzerprofil von HP Helmut   [ 0 mal geaendert ]
Sepia-Menschen sind meist extrovertiert und sehr gesellig. In Gesellschaft blühen sie richtig auf, vor allem beim Tanzen vergessen sie all ihre Sorgen. Sie wirken von sich aus elegant, auch ohne teure Kleider oder schmuck zu tragen. Behauptungen nehmen sie nicht so leicht hin, ohne sie zu hinterfragen; sie bilden sich zu allem ihre eigene Meinung, die sie dann auch zu vertreten wissen.

Die Sepia-Frau möchte gern eine gute Hausfrau und Mutter sein, es kann allerdings vorkommen, daß sie unter dieser Last auf Dauer zusammenbricht, dann geht ihr alles auf die Nerven, vor allem die eigene Familie. Sie möchte dann nur noch raus. Das kommt vor allem dann vor, wenn sie nicht den Ausgleich hat, den sie so braucht (Freunde, Ausgehen, Urlaub, Sport, Arbeit...).

Sepia ist ein sehr tränenreiches Mittel, sie weint sehr viel. Trotzdem kann sie es nicht haben, getröstet zu werden. Außerdem leidet sie häufig an typischen Frauenleiden, z. B. Menstruationsbeschwerden; es fühlt sich an, als ob alles nach unten raus will.

Eine gesunde Sepia-Frau, die es schafft, Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen und auch sonst ihren Ausgleich hat, ist ein Gewinn, für jeden der sie kennt. Wenn man sie sich allerdings zum Feind macht, dann kann man sein blaues Wunder erleben (hier kommt die von dir erwähnte stichelnde Giftspritze zum Vorschein).

Natürlich ist das eine sehr grobe Zusammenfassung. Ich möchte damit nur ausdrücken, daß man kein Konstitutionsmittel nur von der positiven oder negativen Seite betrachten kann.

Noch kurz zur Dosierung: Jeder hat da seine eigenen Methoden. Ich kann nur von mir ausgehen. Und bei einer Konstitutionsbehandlung beginne ich normalerweise mit C 200 oder in manchen Fällen mit LM 6. Es gibt auch viele Kollegen, die meist mit 30er-Potenzen anfangen. Aber wie gesagt: mich interessiert in diesem Zusammenhang einfach das Wort "vorsichtshalber".

Wenn deine Homöopathin dir die D 30 verschreibt, dann solltest du sie auch nehmen.

Gruß
Helmut
---------------

Aude sapere!


book
 [ IP wird nicht angezeigt ]

Beitraege Gesamt: 3
Mitglied Seit:
13-Apr-2001
Beitrag vom 14-Apr 6:00  Betrachte Benutzerprofil von   [ 0 mal geaendert ]
Hallo Helmut,
danke schon mal für Deine Ausführungen bezüglich der positiven Seiten von Sepia. War interessant zu lesen.

Meine Homöopathin hat Bedenken, mit C200 anzufangen, weil sie meint, es könnte (mit sehr geringer Wahr-
scheinlichkeit) ein -leichter- Schub ausgelöst werden.

Weil ich dann auch etwas Angst hatte, sagte sie, ich solle mal mit D 30 beginnen und abwarten was passiert. Ein Schub bei D30 sei sehr unwahrscheinlich.

Was sagst Du dazu ?
Gruß
Scenna

---------------
fröhlich sein, Gutes tun
und die Pfeifen schwatzen lassenbook
 [ IP wird nicht angezeigt ]
HP Helmut
Beitraege Gesamt: 110
Mitglied Seit:
25-Feb-2002
Beitrag vom 14-Apr 7:36  Betrachte Benutzerprofil von HP Helmut   [ 0 mal geaendert ]
Eine Erstverschlimmerung kann in niedrigen Potenzen genauso auftreten, wenn nicht noch heftiger, da die tiefen Potenzen näher an der materiellen, körperlichen Ebene sind. Je höher die Potenz, desto geistiger ist ihr Charakter. Aber da ich deine Krankengeschichte und deine Reaktion nicht kenne, solltest du auf deine Homöopathin hören. Sie muß ja schließlich auch deine Reaktion beurteilen und dementsprechend handeln.

By the way: Wie oft sollst du das Mittel nehmen, und wann ist die nächste Folgeuntersuchung? (Nur weil es mich interessiert)

Gruß
Helmut
---------------

Aude sapere!


book
 [ IP wird nicht angezeigt ]
Diskussionsthema an einen Freund schicken Diskussionsthema an einen Freund schicken
  Naechste Seite > | Forum Index    

Legende:
Neue Nachrichten seit Ihrem letzten Besuch
Thema geschlossen - Keine Eintraege moeglich
Alle Zeitangaben in MEZ
 
Forum Homoeopathie
Homoeopathie.com ©1998-2000