Login | Anmelden | Suche | FAQ | Forum Index
  Forum Homöopathie  Dieses Forum ist oeffentlich Status: Geschlossen  
Diskussionsthema an einen Freund schicken Diskussionsthema an einen Freund schicken
  Thema: Warzen Forum Index    
Carina
Nicht registriert
Beitrag vom 27-Nov 0:00    [ 0 mal geaendert ]
Bei mir wurden Feigwarzen im Genitalbereich festgestellt, Erreger ist das Human Papilloma Virus (HPV). Hat jemand Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?
Zuletzt Geaendert: 1-Jan 0:00 []
Harald
Beitraege Gesamt: 5
Mitglied Seit:
30-Dez-2000
Beitrag vom 26-Dez 0:00  Betrachte Benutzerprofil von Harald   [ 0 mal geaendert ]
Liebe Carina!
gegen Feigwarzen behandle ich mich seit wenigen Tagen mit erstaunlichem Erfolg, indem ich 3x täglich Thuja C6 einnehme. Das scheint auch allgemein als das "Mittel der ersten Wahl" zu gelten.
---------------
0book
Zuletzt Geaendert: 1-Jan 0:00 [ IP wird nicht angezeigt ]
dr.drescher@t-online.de
Nicht registriert
Beitrag vom 15-Jan 0:00    [ 0 mal geaendert ]
Die Feigwarzen gehen unter einer klassisch- homöopath. Konstitutionsbehandlung zurück, es kann manchmal einige Monate dauern. Das Hauptmittel für dieses Problem ist Thuja ab C200. Ich rate allerdings von einer Selbstbehandlung ab, diese sollte unbedingt professionell durtchgeführt werden. Auf keinen Fall bitte die Feigwarzen chirurgisch od. chemisch behandeln lassen!
Zuletzt Geaendert: 1-Jan 0:00 []
Angelika Römert
Nicht registriert
Beitrag vom 27-Mai 19:15    [ 0 mal geaendert ]
Ich empfehle Thuja D6-D12
Zuletzt Geaendert: 1-Jan 0:00 []
Stremme
Nicht registriert
Beitrag vom 10-Jun 11:00    [ 0 mal geaendert ]
Hallo,
ich habe in der letzten Schwangerschaft unzählige Warzen bekommen. Vorallem an den Händen. Man konnte sehen, wie es jeden Tag mehr wurden. Man riet mir abzuwarten, da manchmal die Warzen auch von alleine wieder verschwinden. Leider ist das bei mir nicht der Fall. Mein rechter Fuß (Fußsohle) ist auch davon betroffen. Ein Hautarzt riet mir nun, die Warzen unter Vollnarkose operativ entfernen zu lassen. Mein Baby ist nun 9 Monate und ich stille noch. Ein Apotheker riet mir Thuja zur Einnahme als Tropfen und Thuja extern zur Behandlung von Aussen. Was können Sie mir raten? Ich bin verzweifelt und mit zwei Kindern (4 Jahre + 9 Monate) legt man sich sicherlich nicht gerne freiwillig unters Messer. Vorallem bin ich ein verfechter der Homöopathie und bin davon überzeugt, dass es sicherlich auch ein Mittel für meinen Fall gibt. Je mehr Zeit jedoch vergeht, desto heftiger werden die Warzen und mein allgemein Zustand immer verzweifelter.
 [217.1.184.104]

Beitraege Gesamt: 3
Mitglied Seit:
13-Apr-2001
Beitrag vom 12-Jun 2:00  Betrachte Benutzerprofil von   [ 0 mal geaendert ]
Ein Rat von Mittel X, hier Thuja, bei Symptom y ist nicht im Sinne der Homöopathie. Hahnemann hat diese Homöopathen Bastard-Homöopathen genannt....

Ich schlage eine seriöse Mittelsuche durch einen wirklichen Fachmann zu. Behandlungsvorschläge durch Apotheker sind im übrigen rechswidrig. Falls du Fragen für den Weg zu einem richtigen Homöopathen willst oder sonst eine Frage hast, kannst du mich unter: Schmis@t-online.de kontakten
---------------
fröhlich sein, Gutes tun
und die Pfeifen schwatzen lassenbook
 [ IP wird nicht angezeigt ]
Diskussionsthema an einen Freund schicken Diskussionsthema an einen Freund schicken
  Forum Index    

Legende:
Neue Nachrichten seit Ihrem letzten Besuch
Thema geschlossen - Keine Eintraege moeglich
Alle Zeitangaben in MEZ
 
Forum Homoeopathie
Homoeopathie.com ©1998-2000