Login | Anmelden | Suche | FAQ | Forum Index
  Pferde  Dieses Forum ist oeffentlich Status: Geschlossen  
Diskussionsthema an einen Freund schicken Diskussionsthema an einen Freund schicken
  Thema: Headshaking Forum Index    
Esme_Wetterwax
Beitraege Gesamt: 1
Mitglied Seit:
16-Mai-2008
Beitrag vom 16-Mai 10:14  Betrachte Benutzerprofil von Esme_Wetterwax   [ 0 mal geaendert ]
Hi
Ich hoffe das ihr mir helfen könnt meine Mittelwahl zu überprüfen ;)

So sollte das Posting doppelt erscheinen entschuldigt es war nach dem ersten Tippen einfach weg.

Beschreibung Pferd: 8 Jahre alte KB Stute, Frühgeburt wachstumsverzögert (wächst immer noch) zu klein geblieben StkM :149 /150cm (soll ca 160-165 cm laut Abstammung) wendig leicht für ein KB. Gebrochene Nase Teile des Jochbeins fehlen, Nase krumm. (war ein Unfall beim vorbesi oder Mißhandelt ist nicht genau bekannt) Stolpert ab und an kann aber die füße überraschend gut koordinieren wenn es wirklich nötig ist.

Verhalten andere Pferde:
Ranghoch, dominat neigt zu Wutausbrüchen Zickigkeit. Sonderte sich lange von allen ab erst seit sie als Herzdame erkoren wurde hat sie einen Freund mit dem sie regelmäßig krault und zusammen steht. mag auch noch eine Stute die ähnlich zickig ist wie sie ;)
Sehr harte/konsequente Führung der Herde alte /kränkelnde Stute wird wehement ausgegrenzt, neue Pferde sehr wehemend auf ihren Platz verwiesen. Kann von 0 auf 100 ohne ersichtlichen Grund gehen. (schlägt beist) Antwortet nicht wenn ihr Wallach ruft. Klebt nicht.

Verhalten im Umgang mit Menschen: freundlich, nett, kooperativ wenn mann es wert ist, Testet oft ob man es wert ist.
testen läßt nach wenn man sehr konsequent täglich mit ihr arbeite. neigt dazu plötzlich zu giften,beisen,schlagen wenn sie Überfordert ist oder Schmerzen hat. (wuselige Hunde, schreiende wuselnde Kinder, Überlastet durch Therapie) Macht bei Überforderung dicht beim Reiten. Wehrt sich dann auch mit bocken, in der Mitte parken, Beine an die Bande drücken, Anfangs hat sie sogar noch den Reitlehrer angegriffen der hilft der da oben. Angst vor der Gerte, Peitsche taucht plötzlich auf und klingt genau so plötzlich wieder ab. Ruhige weiter arbeiten nicht drauf eingehen hilft. Neigt dazu plötzlich los zu schießen (ohne erkennbare Ursache) und sich auf dem Gebiss festzu beißen (paßt aber auf den Boden auf und läßt sich je nach dem mehr oder weniger schnell wieder durchparrieren. ;-) Bockt dabei nicht und schlägt keine Hacken. Ist im großen und ganzen sehr cool Traktor, Kettensäge, Radfahrer... alles kein Problem. Ist eifersüchtig und auch verschmußt kanne s allerding noch nicht lange geniesen erst das letzte Jahr. Die Beziehung hat sich vor 2 jahren nach unserem Unfall (durchgegangen im Gelände (bin abgesprungen nach Höllenritt und ihrem Hautschaden habe 4 Wochen gepflegt deutlich verbessert) Blubbert wenn ich komme ist sehr auf mich fixiert (hat aber auch serh viele verschiedene Menschen um sich (Therapiepferd))

Problem Headshaken:
Das Shaken wird von Fliegen ausgelöst und sie scheint sich da regelrecht rein zu steigern bis zum losschießen, nicht mehr auf den Boden achten stolpern.
Arbeiten beim Ausreiten scheint ihr zu helfen das shaken wird nach kleinen Arbeitseinheiten erst kurz schlechter dann besser. Shakt mehr beim alleine ausreiten oder mit mehreren Pferden bei ausritten zu zweit ist es besser. Shakt unnachvollziehbar von den Orten. Kann sein das sie shakt ich anhalte sie shakt weiter während ich mich unterhalte hört sie auf zu shaken und shakt auch die nächsten 5 minuten nicht fängt dann wieder an. Manchmal shakt sie auf stecken wie wild und am nächsten Tag überhaupt nicht ob wohl die Flugsaurier zu sehen sind. (Sie trägt eine Fliegenmaske mit Ohren es reicht das sie die Viecher hört oder sieht ein Nosecover hat nicht geholfen) auf einer Strecke von 100 Metern (waldweg shakt sie die ersten 5 meter hört auf und shakt die letzten 10 Meter wieder)
wirkt so ganz ruhig bis auf das geschlage. Kann auch das shaken anfangen wenn ich ihr das fressen beim ausreiten verbiete. Shakt angeblich bie der zweitern RB kaum aber in der Therapie stark. (habe nach dem Unfall imemr mal wieder Angst im Gelände bzw bin Unsicher ob sie nicht doch losschießt. wird aber besser bin drann)

Es belastet sie ist nicht reiner Mutwillen. In der Halle shakt sie nicht außer es sind mal Flugviecher da. Die Zähne werden regelmäßig gemacht steht auch wieder an. Sattel ist neu angepaßt.
vor ner Woche hat sie ganz fürchterlich gehustet trocken faßt astmathisch und die TA hat gesagt Staub /Pollen etc ... seit dem sie auf Späne steht und Heugewässert bekommt ich wieter versuche die Staubbelastung so niedrig wie möglich zu halten hustet sie nicht mehr.
lahmt ganz leicht immer wenn sie wieder wächst.
so ich hoffe Ich habe nichts vergessen (fragt einfach wenn Ihr noch was wissen wollt) Und ich bin gespannt was Ihr so vorschlagen würdet und was ich mir denke was helfen würde.
LG Esme
---------------
book
 [ IP wird nicht angezeigt ]
Diskussionsthema an einen Freund schicken Diskussionsthema an einen Freund schicken
  Forum Index    

Legende:
Neue Nachrichten seit Ihrem letzten Besuch
Thema geschlossen - Keine Eintraege moeglich
Alle Zeitangaben in MEZ
 
Forum Homoeopathie
Homoeopathie.com ©1998-2000