Login | Anmelden | Suche | FAQ | Forum Index
  Pferde  Dieses Forum ist oeffentlich Status: Geschlossen  
Diskussionsthema an einen Freund schicken Diskussionsthema an einen Freund schicken
  Thema: traumatisiertes Pferd Forum Index    
enola
Beitraege Gesamt: 2
Mitglied Seit:
5-Feb-2006
Beitrag vom 5-Feb 14:30  Betrachte Benutzerprofil von enola   [ 0 mal geaendert ]
Wer kann uns weiterhelfen. Unsere Stute geht nicht auf den Anhänger. Bis vor einen Jahr war es überhaupt hein Problem. Sie ist 8-9 Jahre alt. Irgendetwas ist auf einer Tunierfahrt passiert, bei der wir leider nicht dabei waren. Jetzt gibt es Tage , da dauert es 10 Min. oder 2 Std. Wir hatten bereits eine Studentin hier, die nach der Telligton Mehtode arbeitet. Es wurde eswas besser, aber jetzt blockt sie wieder ganz. Sie ist völlig abwesent und sieht sehr desinteressiert aus. Aber ihre Atmung ist sehr stockend. Also inerlich sehr angespannt. Wenn kennt ein Mittel, was den Stress bei Pferden in dieser hinsicht abbaut. Ansonsten ist sie ein völlig problemloses Pferd.

---------------
heike kasparekbook
 [ IP wird nicht angezeigt ]
Annina
Beitraege Gesamt: 570
Mitglied Seit:
14-Sep-2005
Beitrag vom 6-Feb 9:20  Betrachte Benutzerprofil von Annina   [ 0 mal geaendert ]
Hallo enola,
du könntest zuerst mal Akonitum C30 ausprobieren.
Du mußt die Globuli (5 Stück) zuerst in etwas Flüßigkeit auflösen und sie dann mit einem Zerstäuber oder einer anderen Sprühflasche (3mal sprühen) auf die Nüstern sprühen. Bitte nur einmal machen, das andere für ein nächstes Mal aufbewahren. In diese Sprühflasche dann aber kein anderes Mittel geben,...immer nur für Akonitum nehmen.
Die Information dieses Mittels läßt sich nicht so leicht auswaschen.
Akonitum ist auch ein gutes Mittel für Menschen, die einen Schock erlitten haben,....dann genauso verwenden.
Außerdem nimmt man Akonitum auch gerne als Anfangsmittel bei Erkältungen (bei Mensch und Tier), wenn der Patient sehr aufgebracht und ängstlich ist und dazu das Fieber zwar schon da ist aber noch gar keinen Schweiß verursacht (trockene Hitze). Dann bitte auch nur einmal 3 Glob. (Mensch) verwenden, wenn es keine Besserung bringt, dann nicht mehr weiter mit dem Mittel herumprobieren. Es muß dann ein anderes Mittel ausgesucht werden. Du siehst, es rentiert sich auf alle Fälle, dieses Mittel im Haus zu haben.

Grüße von Annina!
---------------
fröhlich sein, gutes tun und
die Spatzen pfeifen lassenbook
 [ IP wird nicht angezeigt ]
Lizzy
Nicht registriert
Beitrag vom 23-Feb 11:30    [ 0 mal geaendert ]
Hi,
hier lohnen sich sicherlich auch aus den Bachblüten die Rescue-Tropfen!! Und nicht nur dem Pferd geben, sondern auch selbst einnehmen, damit man selbst ruhig bleibén kann, die Pferde spüren den veränderten Pulsschlag und die angesterengtere Atmung des Menschen unwahrscheinlich rasch und intensiv, man muss also auch selbst total ruhig sein können!!!
Viel Erfolg!
Lizzy
URL: http://www.lizzy-schmid-feldenkrais.de
 [195.93.60.9]
Diskussionsthema an einen Freund schicken Diskussionsthema an einen Freund schicken
  Forum Index    

Legende:
Neue Nachrichten seit Ihrem letzten Besuch
Thema geschlossen - Keine Eintraege moeglich
Alle Zeitangaben in MEZ
 
Forum Homoeopathie
Homoeopathie.com ©1998-2000